Dornröschen wird zersägt

Die Suche nach Ersatzteilen hat sich gelohnt. Dank der Hilfe aus dem Opel Rekord Forum konnte eine komplette Frontmaske inklusive Längsträgern und Radhäusern ergattert werden.

20150723_140853Nachdem auch die benötigten Werkzeuge bestellt waren und die Karosserie dank einiger fleißiger Helfer aufgebockt wurde, konnten die Instandsetzungsarbeiten beginnen. Um die optimalen Befestigungspunkte in Hinsicht auf Arbeitsaufwand und Haltbarkeit zu finden wurde die Front Stück für Stück zerlegt.

20150723_135147Um eine statthafte Reparatur zu ermöglichen musste leider auch der rechte Lampentopf entfernt werden, obwohl er noch in gutem Zustand war.

Da es sich dabei aber nicht um ein Einzelteil handelt, hätte die Rettung des Selbigen zu Schweißnähten an ungünstigen Stellen geführt. Bevor die schweißtreibende Arbeit mit Hammer, Meißel und Schweißpunktfräser durchgeführt wurden, wurde eine Strebe zwischen den Längsträgern eingeschweißt, um die Stabilität nach Entfernen des Querträgers zu gewährleisten.

20150723_135159Dann wurde mit chirurgischer Präzision Flex, Bohrmaschine und Hammer geschwungen.

Die komplette Frontmaske mit Querträger und ein Teil des linken Radhauses wurden entfernt.

IMG_0217 IMG_0221  IMG_0226IMG_0223Natürlich wurden vorher alle relevanten Maße genommen.

Damit war der leichtere Teil der Arbeit erledigt.

150807_IMG_0228

20150723_135233

Entrosten – Umwandeln – Lackieren

In den letzten Tagen ging es mit der Rostbekämpfung am Dornröschen weiter. Schwerpunkt dabei waren der Unterboden und der Innenraum des Fahrzeugs. Nachdem der Unterboden vom Rost befreit worden ist, wurden nun die verbliebenen Stellen mit Rostumwandler behandelt. An der blau-schwarzen Färbung ist der Umwandlungsprozess eindeutig erkennbar.

20150912_Rychlik_Bild2 20150912_Rychlik_Bild1 20150912_Rychlik_Bild3 20150912_Rychlik_Bild4Die blau verfärbten Stellen wurden nun mit Rostschutzgrundierung lackiert. Dadurch sind die behandelten Stellen vor erneutem Rostbefall geschützt.

20150912_Rychlik_Bild5 20150912_Rychlik_Bild6 20150912_Rychlik_Bild7 20150912_Rychlik_Bild8Danach wurde der Innenraum des Dornröschens vom Rost befreit. Lediglich im Inneren der Dachholme ist noch Korrosion vorhanden. Diese wird in naher Zukunft jedoch noch behandelt. Auf den nachfolgenden Bildern ist der Zustand des Innenraums nach dem Entrosten zu sehen.

20150912_Rychlik_Bild12

20150912_Rychlik_Bild10 20150912_Rychlik_Bild1120150912_Rychlik_Bild9Wie beim Unterboden auch kam nun der Rostumwandler zum Einsatz. Die entrosteten Stellen wurden gereinigt und mit dem Rostumwandler bestrichen. Das Ergebnis wurde auf den folgenden Bildern festgehalten.

20150912_Rychlik_Bild13 20150912_Rychlik_Bild14 20150912_Rychlik_Bild15 20150912_Rychlik_Bild16

Danach wurde mit dem Lackieren der umgewandelten Bereiche begonnen. Wie beim Unterboden kam dabei eine Rostschutzgrundierung zum Einsatz.

Weitere Impressionen folgen, wenn die Lackierung des Innenraums abgeschlossen ist.