Es geht weiter

(von Verena und Tom)

Dornröschen ist aus seinem Pandemie-Schlaf erwacht! Nach langer Corona-Pause meldet sich Gruppe 029 wieder zurück. Jedoch nicht ganze ohne Verluste… Wir müssen euch leider mitteilen, dass Fabian Reiter das Projekt in dieser Zeit verlassen hat.

Dennoch werden die Arbeiten am Fahrzeug wieder aufgenommen, Türen, Kotflügel und Motorhaube warten darauf, in Stand gesetzt zu werden. Dabei liegt der Fokus vorerst auf der Bewertung des Zustandes der einzelnen Fahrzeugkomponenten, gefolgt von der Planung des Weiteren Vorgehens. Während die meisten Teile nur vom Rost und einigen kleineren Deformationen befreit werden müssen, so sieht es mit der Motorhaube und einem der Kotflügel nicht so gut aus. Hierbei muss beurteilt werden, ob eine Reparatur gegenüber dem Preis besser erhaltener Teile überhaupt Sinn macht.

In den kommenden Wochen werdet ihr also wieder öfters von uns hören und lesen. Im nächsten Beitrag stellen wir euch die Beurteilungsergebnisse der einzelnen Fahrzeugteile vor und wie wir im Einzelnen mit ihnen verfahren werden.

Diese Motorhaube des Rekord C wird ihren Weg ins Fahrzeug wohl nicht mehr finden.
Und ob die beiden Kotflügel wieder zusammen ans Fahrzeug kommen bleibt auch noch fraglich.