Bremssattel

(von Timo)

Auch die neuen Bremssättel für die Vorderachse sind eingetroffen. Die Wahl fiel auf Sättel eines Mercedes W126. Es handelt sich um Festsättel mit je 2 Bremskolben. Diese fügen sich perfekt in den engen, zur Verfügung stehenden Bauraum, welcher hier den limitierenden Faktor und das schwerwiegendste Auswahlkriterium darstellte.

Bremssattel passt nicht!

Bei der Montage begegnete uns jedoch ein anderes Problem: Bei montiertem Bremssattel stimmt die Position der Bremsscheibe in Y-Richtung des Fahrzeug-Koordinatensystems nicht. Es steht also entweder die Bremsscheibe zu weit aus dem Radkasten heraus, oder der Bremssattel sitzt zu weit drinnen. Dieser Umstand warf uns zurück. Nach umfassender Recherche stellten wir fest, dass wir offenbar die falschen Radnaben verbaut haben: Opel verbaute je nach Bremsscheibe zwei verschieden starke Radnaben. Der 2.5S-Motor hatte dünnere Radnaben als die größeren Motorisierungen. Nun benötigen wir also die Radnaben einer größeren Motorisierung, da eine dickere Radnabe die Bremsscheibe weiter ins Radhaus verschiebt und so hoffentlich in die richtige Position im Verhältnis zum Bremssattel bringt.

Bremsscheiben

(von Timo)

Die neuen Bremsscheiben für die Vorderachse sind mittlerweile vor Ort. Wie im Bild zu sehen, war eine Anpassung nötig: der Innendurchmesser wurde erhöht und die Löcher für die Radbolzen angepasst.

Die innenbelüfteten Scheiben, die eigentlich für einen Senator B 24V gebaut sind, haben einen Außendurchmesser von 296mm und eine Dicke von 28mm. So wird die Bremsleistung den neuen Anforderungen mehr als gerecht.

Original Bremsscheibe rechts, 296mm-Bremsscheibe links