Zerlegt

(von Eike und Vincent)

Die Vorderachse wurde von uns demontiert.

Das Bild zeigt die Teile der VA, die von der Firma WOLTEC pulverbeschichtet werden.

 

Hier die beschichteten Teile

…und der Achskörper

Einzelne Verschleißteile wie z.B. Spurstangenköpfe oder Traggelenke sind ebenfalls schon vorhanden.

Nun kann es an’s Zusammenbauen gehen

Bestandsaufnahme Vorderachse

(von Eike und Vincent)

Die VA wurde für eine vernünftige Bestandsaufnahme erst einmal von uns aufgebockt.

 

Wie sich nach kurzer Zeit herausstellte, sind eigentlich alle Verschleißteile defekt.

Somit lässt die Demontage der Achse nicht mehr lange auf sich warten.

 

Achse abholen

(von Eike und Vincent)

Wir haben die neue 5-Loch Vorderachse für den Opel Rekord C aus dem Neubau der Ostfalia abgeholt.

Die Vorderachse wurde ordnungsgemäß gesichert und anschließend zu uns in die  Werkstatt transportiert.

 

Tankdeckel brauchen wir nicht

(von Philipp)

vor ein paar Tagen habe ich den Tankdeckel gerichtet, sodass er wieder bündig mit dem umliegenden Blech abschließt. Er war im Laufe der Jahre verbogen worden und ließ sich nicht mehr vollständig verschließen. Dies ist nun behoben.

Um den Umbau auf Elektroantrieb weiter voranzutreiben, habe ich anschließend den gerichteten Tankdeckel und –stutzen aus unserem Projektauto entfernt, da sie im Zuge der Elektrifizierung verlegt werden sollen. Zurück blieb ein großes Loch, welches es demnächst zu schließen gilt.

 

Vorstellung

Hallo,…..

(von Eike und Vincent)

…wir sind Eike (23Jahre) und Vincent (24 Jahre) und studieren Fahrzeugtechnik im 5 Semester in der Fachrichtung Servicetechnik und Prozesse.

Im Jahr 2013 haben wir unsere Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker bei Volkswagen Nutzfahrzeuge abgeschlossen, um im Anschluss die Fachhochschulreife nach zu holen.

Wir haben uns dazu entschlossen dieses Semester mit einem Wahlpflichtfach an dem Dornröschenprojekt mitzuarbeiten. Unser Aufgabenbereich ist die Vorderachse des Opel Rekord. Diese werden wir instand setzten und an die neuen Bedingungen eines Elektroautos anpassen.

Wir freuen uns auf das Projekt und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit.

 

Türöffner und Fensterheber

(von Felix, Jan und Janko)

Die Türöffner und Fensterheber sollen auf der Innenseite über Touchdisplays bedient werden, um den modernen, zukunftsorientierten Charakter des Autos zu betonen. Des weiteren sollen sich Schriftart und Beleuchtung der Displays in Abhängigkeit vom Fahrprofil ändern zB bei Eco-Fahrprofil geschwungene Schrift und blaue Beleuchtung -> Ruhe, Entspannung.

170306_Türöffner

 

Türinnenverkleidung

(von Felix, Jan und Janko)

Da die Türen gegenläufig öffnen sollen, haben wir uns ein über beide Türen durchgehendes Design überlegt. Dieses beinhaltet schwarzes Leder in Rautensteppung mit blauen Ziernähten welches mit Holz eingefasst ist. Im unteren Bereich der Türen befinden sich die Lautsprecher hinter einer Verkleidung aus mattem Aluminium.

170306_Türinnenverkleidung

 

Mittelarmlehne und Gurtbefestigung

(von Felix, Jan und Janko)

Da es keine Mittelkonsole gibt, wir aber trotzdem eine Mittelarmlehne für das Cockpit wollten, haben wir uns 2 Lösungen überlegt, in welche wir die Gurtbefestigung mangels fehlender B-Säule integriert haben. Die Lösungen sind jeweils ein geschwungener Bogen (Einmal vorne offen, einmal hinten offen) und seitliche Streben die hinter den Vordersitzen verlaufen. Der nach vorne geschwungene Bogen würde hier noch die Möglichkeit bieten die Sitzheizungsregelung/Klimaanlage für das Fond aufzunehmen.

170306_Mittelarmlehnegurte

 

 

Rückbank

(von Felix, Jan und Janko)

Für die Rückbank wollten wir ein loungeartiges Sofa mit dem sportlichen der Vordersitze kombinieren. Daraus resultiert die Sitzbank mit den äußeren Armlehnen und den ausgeformten Sitzen mit erweiterter Rückenlehne und 4-Punktgurt.

170306_Rückbank