Kurzinformation

Logo EU/ESF

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Die Fakultät Gesundheitswesen bietet mit den berufsbegleitenden Studiengängen „Berufspädagogik und Management in der Pflege (B.Sc.)“ und „Berufspädagogik und Management im Rettungsdienst (B.Sc.)“ beruflich qualifizierten Personen die Möglichkeit, sich berufsbegleitend akademisch weiterzubilden.
Obwohl pflegebezogene Studiengänge im Vergleich zu Studiengängen des Rettungsdienstes deutlich häufiger angeboten werden, sind akademisierte Fachkräfte in beiden Berufszweigen bislang unterrepräsentiert. Insbesondere die berufspraktische Ausrichtung ihrer Tätigkeit nach Abschluss ihres Studiums stellt die Studierenden daher vor Herausforderungen.
Im Vorgängerprojekt „Lebenslanges Lernen an Hochschulen: Ein Trainingsprogramm für nicht-traditionell Studierende“ (ToPntS) wurde ein dreitägiges Präsenzseminar erprobt und evaluiert, welches auf die Ressourcenaktivierung der berufsbegleitend Studierenden abzielt. Hierdurch soll ihnen der Studieneinstieg erleichtert und berufliche Perspektiven aufgezeigt werden.
Unter Berücksichtigung der Erkenntnisse aus „ToPntS“ sollen die Inhalte nun in Form von Lehrvideos/Animationsfilmen digitalisiert werden. Hierdurch wird ein niedrigschwelliger Ansatz für (potenzielle) Studierende der o. g. Studiengänge verwirklicht, damit sie initial eigene Ressourcen und Potenziale erkennen und unter Anleitung einen ,roten Faden‘ für das Studium entwickeln können.

Nähere Informationen zum Projekt und den aktuellen Entwicklungen finden Sie auf den nachfolgenden Seiten.